Wolf- und Bärenpark Schwarzwald

Wer den Alternativen Wolf- und Bärenpark im Schwarzwald besucht, der lernt keinen gewöhnlichen Tierpark kennen. Es ist ein außergewöhnliches Projekt der STIFTUNG für BÄREN. Und wie an dem Wort „Alternativ“ schon zu erkennen ist, ist einiges anders in diesem Park.

Er bietet vor allem Bären, die früher in Gefangenschaft lebten oder ausgesetzt wurden ein neues und artgerechtes Zuhause. Die erste Bärin im Park war Jurka, die Mutter des 2006 erschossenen Bruno. Acht Braunbären und drei Wölfe haben in dem zehn Hektar großen Gelände ihren "Altersruhesitz" gefunden.

Nähere Infos finden Sie unter:

ww.baer.de/projekte/alternativer-wolf-und-baerenpark-schwarzwald